Deswegen schaut dich dein Hund beim kacken an

Jeder Hundebesitzer kennt diesen Moment: Du bist gerade mit deinem Hund ein paar Minuten draußen, bis er plötzlich anfängt nervös herumzuschnüffeln. Er dreht sich ein paar Mal um sich selbst und beugt dann den Rücken um einen Haufen zu machen. Doch anstatt sich aufs Drücken zu konzentrieren, dreht er seinen Kopf und starrt ganz tief in die Augen. Hast auch du dich schon mal gefragt, warum er das macht? Finde hier jetzt 5 mögliche Antworten darauf! 1. Dein Hund starrt dich aus Erwartung an Viele Hunde werden als Welpe belohnt, wenn sie ihr Geschäft draußen verrichten und nicht drinnen. Sobald