5 Tipps für ein stressfreies Silvester mit deinem Vierbeiner

Corinna Stümper
Autor: Corinna Stümper

Besonders am Jahreswechsel solltest du auf deinen Hund aufpassen, denn an Silvester entlaufen mehr Hunde als an jedem anderen Tag des Jahres. Während für uns Silvesterpartys und Feuerwerk ein Spaß sind, stellen diese für Hunde eine große Stresssituation mit hohem Gefahrenpotential dar. An diesem hektischen Feiertag kann ein Hund schnell durch eine offene Tür oder durch Unachtsamkeit entwischen. Wir haben 5 Tipps für dich, um deinem Hund den Silvesterabend stressfrei zu gestalten.

1. Lass deinen Hund nicht von der Leine
Während Silvester Spaziergängen solltest du deinen Hund unter allen Umständen angeleint lassen, da die Knallerei oft schon lange vor Mitternacht beginnt. Anders als für uns ist Silvester für unsere Vierbeiner nur ein normaler Wochentag. Laute Geräusche sind beängstigend, wenn man nicht weiß, woher und warum sie ertönen. Dieser Aufruf ist vor allem an diejenigen gerichtet, die normalerweise ihren Hund nicht Anleinen.

Natürlich solltest du darauf achten, dass dein Liebling seine Petfindu Marke trägt. Falls du keine Marke besitzt, kannst du den Hund auch so bei uns registrieren, um im Notfall schnell eine Alarmmeldung auf unserer Vermisstenkarte zu teilen. So kannst du schnell viele Leute erreichen, die dir helfen, deinen Hund schnell zu dir zurückzubringen.

2. Macht es euch mit eurem Hund im Haus gemütlich
Bei starkem Rauch und lautem Böllern haben Hunde nichts vor der Tür zu suchen. Unsere Vierbeiner erschrecken sich nicht nur vor den Raketen, sondern können sich sogar verletzen. Es ist also ratsam morgens schon mit deinem Hund einen langen Spaziergang zu machen, damit er am Abend glücklich zu Hause bleiben kann.

3. Achte auf gefährliche Gegenstände an Silvester
Manche Hunde kauen nebst ihrem Spielzeug gern an anderen Sachen rum. Stell also sicher, dass du für den Hund gefährliche Gegenstände wegsperrst. Bei dem traditionellen Bleigießen an Silvester solltest du außerdem darauf achten, dass Wasser vom Bleigießen sofort zu entsorgen. Dies ist hochgiftig für unsere Vierbeiner!

4. Schalte Musik oder Fernsehen ein
Der Lärm des Feuerwerks lässt sich natürlich nicht vollständig ausblenden, aber es hilft oft, die Rollläden zu schließen und leise Musik laufen zu lassen. Das beruhigt den Hund auch wenn er alleine im Zimmer ist.

5. Bewahre die Ruhe
Wenn wir entspannt sind, sind es meist auch unsere Tiere. Es ist also sehr wichtig, dass du deinen Hund nicht in seiner Angst bestärkst. Beruhige ihn mit sanften Worten, Gelassenheit und Streicheleinheiten. Leckerlis und Snacks sind für euch beide erlaubt und so kommt ihr gemeinsam entspannt ins neue Jahr.

Eine Kommentare

  1. Rex vor 4 Jahren

Kommentar hinzufügen