Weihnachtsplätzchen mit WAU-Effekt!

Corinna Stümper
Autor: Corinna Stümper

Langsam wird es weihnachtlich.. In diesem Sinne wird gebacken und genascht. Hierbei sollten unsere Vierbeiner nicht zu kurz kommen. Wir haben für euch ein Rezept mit garantiertem WAU-Effekt ausprobiert!

Natürlich wollen wir unsere Hunde das ganze Jahr verwöhnen und werden zukünftig verschiedene Rezepte für euch testen und sammeln. Denn Hundekekse selber zu backen ist mit weitaus weniger Aufwand verbunden als sich viele Hundebesitzer vorstellen und für Hunde sind sie ein gesunder Genuss. Die Vorteile der selbst gebackenen Leckereien sind, dass man sie dem Geschmack des geliebten Vierbeiners anpassen kann und dabei Kontrolle über die Zutaten hat. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, die Leckerlies auch laktose- oder glutenfrei zu backen, falls euer Hund unter einer Unverträglichkeit leidet.

Grundsätzlich sind eurer Kreativität beim Backen der Plätzchen keine Grenzen gesetzt. ihr könnt die Rezepte den Vorlieben eurer Vierbeiner anpassen und z.B. verschiedene Gemüse- und Obstsorten, geriebener Käse, Erdnussbutter oder Fleisch. Jedoch solltet ihr natürlich beachten, dass Zucker, Schokolade (auch Kakao-Pulver) und Rosinen ungesund und giftig für Hunde sind.

Die selbstgebackenen Hundeplätzchen enthalten keine künstlichen Konservierungsstoffe und sind daher nur maximal 2-3 Wochen haltbar. Fleischhaltigen Kekse solltet ihr am besten im Kühlschrank lagern und bereits nach einigen Tagen verfüttern. Alternativ könnt ihr die Leckerbissen auch in kleineren Portionen einfrieren.

Wir wünschen euch viel Freude beim Ausprobieren und guten Appetit den Fellnasen!

Fischplätzchen
Um den Liebhabern von Fisch&Co eine Freude zu machen, haben wir ein köstliches Rezept für Fischplätzchen ausprobiert. Mit diesem Rezept zaubert ihr schnell und einfach rund 2 Bleche der fischigen Leckerbissen.

Collage_WEihnachtplätzchen_Tunfisch_v4

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Backzeit: 20 Minuten

300g Dinkelvollkornmehl
1 Dose Thunfisch in Saft
1 Ei
1 Schuss Wasser

  1. Zuerst gebt ihr Dinkelmehl, Thunfisch mit Saft, ein Ei und einen Schuss Wasser in eine Schale und mischt dies gut durch.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche gut durchkneten bis er eine feste Konsistenz entwickelt. Nun solltet ihr den Teig ausrollen, um ihn dann in beliebigen Formen auszustechen. Wir haben und hierbei für verschiedene Motive wie Rentiere, Herzen und Pilze entschieden.
  3. Die ausgestochenen Plätzchen legt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Falls eurer Vierbeiner Käse liebt, könnt ihr die Plätzchen auch vor dem Backen mit geriebenem Käse verzieren.
  4. Vor dem Backen heizt ihr den Ofen auf 180°C vor und lasst die Plätzchen rund 20 Minuten backen.

Tipp: Falls eure Vierbeiner saftige und weiche Leckerlie bevorzugen, holt die Plätzchen nach 15 Minuten aus dem Ofen.

Eine Kommentare

  1. Anna vor 4 Jahren

Kommentar hinzufügen