Tipps für den stressfreien Umzug mit Hund

Petfindu
Autor: Petfindu

Der Umzug ist nicht nur für Menschen mit Stress verbunden, sondern auch an Tieren geht diese Zeit nicht spurlos vorbei. Durch die richtige Vorbereitung kann der Tag für dein Tier zwar nicht gänzlich stressfrei, aber weniger belastend ablaufen. Dadurch wird es deinem Haustier bestimmt leichter fallen, sich im neuen zu Hause einzugewöhnen. Im neuen Heim gibt es viele aufregende und zum Teil sicherlich auch etwas beängstigende Eindrücke, die das Tier verarbeiten muss. Gib ihm ausreichend Zeit dazu, dann wird dein Hund den Wohnortwechsel schneller akzeptieren.

Ein Vorab-Besuch des neuen Heims kann helfen

Viele Hunde werden schon an den Tagen vor dem Umzug nervös, denn durch das Packen der Kisten und den Abbau der Möbel verändert sich die Umgebung. Sorge deshalb schon in dieser Zeit dafür, dass dem Tier mit dem vertrauten Schlafplatz ein ruhiger Rückzugsort erhalten bleibt. In dieser Vorbereitungsphase kann es auch hilfreich sein, das neue Heim fernab des Umzugsstresses mit dem Hund zu besuchen. Dadurch kann sich das Tier schon einmal in aller Ruhe mit der fremden Umgebung vertraut machen. Das kann ihm helfen, sich dort schneller zurechtzufinden.

Schaffe für dein Tier ein ruhiges Plätzchen

Am Umzugstag selbst kann es hilfreich sein, den Hund bei einer vertrauten Person unterzubringen, denn dadurch bleibt dem Tier viel Hektik erspart. Ist dies nicht möglich, dann räume zu Beginn ein Zimmer leer und statte dieses mit einem Schlaf- und Futterplatz aus. Dieser Raum sollte möglichst absperrbar sein, damit das Tier in der Hektik nicht entläuft. Während des Tragens von Kisten und Möbeln fällt es dir nämlich nicht unbedingt sofort auf, falls dein Tier dem Stress entkommen will. Sorge zugleich dafür, dass sich häufig jemand um das Tier kümmert und es mit Spielen oder Spaziergängen ablenkt.

Spaziergänge in den ersten Tagen nur mit Leine

Nach dem Umzug ist es im neuen zu Hause wichtig darauf zu achten, dass dein Hund einen Rückzugsort angeboten bekommt. Wird die restliche Umgebung mit vertrauten Möbeln und Gegenständen ausgestattet, wird sich dein Hund schnell an die neue Umgebung gewöhnen. Innerhalb dieser Gewöhnungsphase solltest du dein Tier bei Spaziergängen nicht von der Leine lassen, denn auch draußen erwarten den Hund neue Eindrücke. Zugleich solltest du nicht vergessen, den Wohnortwechsel bei der Petfindu QR-Code Hundemarke anzugeben. Denn sollte das Tier doch einmal weglaufen, kannst du als Halter schnell gefunden werden.

8 Kommentare

  1. David vor 4 Jahren
  2. Roman vor 3 Jahren
  3. Paula vor 3 Jahren
  4. Oliver vor 3 Jahren
  5. Ron vor 3 Jahren
  6. Pietri vor 3 Jahren
  7. Ramazan vor 2 Jahren
  8. Markus vor 10 Monaten

Schreibe einen Kommentar zu Oliver Antworten abbrechen