14 Gründe warum jedes Büro einen Hund haben sollte

In deinem Büro läuft die Zeit maximal halb so schnell, wie draußen? Neue Gesprächsthemen mit deinen Kollegen gibt es auch kaum und dein Hund langweilt sich bei dir zuhause? Unsere Lösung ist einfach. Mit etwas Glück, kannst vielleicht deinen Chef überreden und dem tristen Büroalltag ein Ende bereiten! Und wenn es klappt, hast du hier schon einmal einen Vorgeschmack darauf, was dein Hund davon halten könnte:

„Zu zweit macht arbeiten doch viel mehr Spaß!“

Großer Büro-Hund und kleiner Büro-Hund.

„Erst das Vergnügen, dann die Arbeit!“

„Wann ist das nächste Meeting?“

 „Ich übernehme das gern für dich.“

„Ich muss mal Pipi, geh mit mir raus.“

Wer drückt sich denn da vor der Arbeit?

„Moment, ich helfe dir kurz mit deinen Schnürsenkeln.“

„Hmm, wo hab ich denn diese Petfindu Datei abgelegt?…“

Da hat wohl jemand „Casual Friday“ zu wörtlich genommen.

„Die ganze Arbeit kann ganz schön müde machen.“

„Endlich Feierabend!“

Die Botschaft ist eindeutig, nimm deinen Hund mit ins Büro, wenn du die Möglichkeit dazu hast. Denn Bürohunde sind entspannter, da jede Minute, die ein Hund nicht alleine sein muss, eine glückliche Minute ist. Teile diese Botschaft auch deinen Kollegen und Freunden mit Vierbeinern – ihre Lieblinge werden es euch danken!

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.